Aktuelles

Analysephase fast abgeschlossen

Juni 2019

Die erste Phase des Mobilitätskonzepts 2035+, die Analyse der Stärken und Schwächen der Mobilität in Ibbenbüren, neigt sich dem Ende zu. Wichtige Bausteine waren und sind die Beteiligungen der Bürgerinnen und Bürger Ibbenbürens:

In drei Bürgerforen haben Planer und Bürgerschaft intensiv zu den verschiedensten Themen der Mobilität diskutiert. Ein herzliches Dankeschön geht an die insgesamt rund 70 Teilnehmenden für ihre wichtigen Hinweise zu den Stärken und Schwächen der Mobilität in Ibbenbüren. Eine Dokumentation der Veranstaltungen wird aktuell erarbeitet und demnächst veröffentlicht.

Die mit der Mobilitätsuntersuchung verbundene Befragung von Bürgerinnen und Bürgern ist mittlerweile abgeschlossen und wird aktuell ausgewertet. Auch hier bedanken sich die Stadt und die Planersocietät für eine sehr gute Beteiligung bei den rund 1.200 Teilnehmenden. Ein Bericht zu der Mobilitätsuntersuchung wird erarbeitet und voraussichtlich im Herbst diesen Jahres veröffentlicht.

Sie konnten sich bisher nicht einbringen? Kein Problem, der Ideenmelder läuft noch bis zum 18. Juni diesen Jahres. Die bereits über 300 Einträge geben den Planenden zwar schon ein breites Bild über die Verhältnisse vor Ort, aber vielleicht fehlen Ihnen dennoch Aspekte? Bringen Sie sich ein!

In einem Kinder- und Jugendworkshop möchten sich die Planenden außerdem den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen widmen. Ein Termin hierzu wird in Kürze bekanntgegeben. Ebenso freuen sich die Planenden auf weitere spannende Diskussionen in einem Bürgerforum zu den Maßnahmen des Mobilitätskonzepts (voraussichtlich Ende des Jahres, auch hierzu wird der Termin rechtzeitig bekanntgegeben).

Nächstes Bürgerforum am 04. Juni 2019

Juni 2019

Die Bürgerbeteiligung geht in die dritte Runde: Nach den ersten Bürgerveranstaltungen in Ibbenbüren-Mitte und Laggenbeck geht es am 04. Juni um 18:30 Uhr in der Gaststätte Wulf in Püsselbüren weiter. Gerne können Sie sich auch schon ab 18 Uhr vorab informieren und austauschen.

Die Stadt Ibbenbüren und die Planersocietät laden Sie – unabhängig ihres Wohnorts in Ibbenbüren – herzlich dazu ein, sich an der Erarbeitung des Mobilitätskonzepts zu beteiligen. Der Fokus liegt bei diesem Termin auf den Stärken und Schwächen der Mobilität in Ibbenbüren. Nach einer kurzen Einführung durch die Planersocietät besteht die Möglichkeit einer gemeinsamen Diskussion zu verschiedenen Themen der alltäglichen Mobilität.

Denn ob zu Fuß, mit dem Rad, mit dem Bus oder mit dem Auto - Sie bestimmen das Verkehrsgeschehen in der Stadt und können uns am besten sagen, wo es gut oder schlecht läuft.

Zweites Bürgerforum am 21. Mai 2019

Mai 2019

Die Bürgerbeteiligung geht in die zweite Runde: Nach der ersten Bürgerveranstaltung am 7. Mai geht es am 21. Mai um 18:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Laggenbeck weiter. Gerne können Sie sich auch schon ab 18 Uhr vorab informieren und austauschen.

Die Stadt Ibbenbüren und die Planersocietät laden Sie herzlich dazu ein, sich an der Erarbeitung des Mobilitätskonzepts zu beteiligen. Der Fokus liegt bei diesem Termin auf den Stärken und Schwächen der Mobilität in Ibbenbüren. Nach einer kurzen Einführung durch die Planersocietät besteht die Möglichkeit einer gemeinsamen Diskussion zu verschiedenen Themen der alltäglichen Mobilität.

Denn ob zu Fuß, mit dem Rad, mit dem Bus oder mit dem Auto - Sie bestimmen das Verkehrsgeschehen in der Stadt und können uns am besten sagen, wo es gut oder schlecht läuft.

Ideenmelder startet

Mai 2019

Ab sofort haben Sie die Möglichkeit direkt Hinweise und Anregungen online in eine interaktive Karte einzutragen. Teilen Sie uns mit, was Ihnen auf Ihren alltäglichen Wegen in und um Ibbenbüren auffällt und was Sie sich für die Zukunft wünschen. Auch können Sie Hinweise von anderen Bürgerinnen und Bürgern bewerten.

Die interaktive Karte ist vom 07. Mai bis zum 18. Juni für alle nutzbar. Anschließend werden die Eintragungen durch das Gutachterbüro und die Verwaltung ausgewertet, abgewogen und in die weitere Arbeit eingebunden.

Helfen Sie jetzt mit die Mobilität der Zukunft für Ibbenbüren zu gestalten!

Mobilitätsuntersuchung ist gestartet

April 2019

Die Mobilitätsuntersuchung ist gestartet. Mittlerweile haben rund 4.000 Haushalte die Befragungsunterlagen erhalten. Post erhalten? Dann können Sie auch kostenlos die Befragungsart zwischen online, schriftlich-postalisch und telefonisch wählen. Die Teilnahme dauert nur etwa 10-15 Minuten.

Nicht dabei? Gerne können Sie sich an den Dialogveranstaltungen im Mai/Juni 2019 und ab Mai online am Ideenmelder beteiligen.

Helfen Sie jetzt mit die Mobilität der Zukunft für Ibbenbüren zu gestalten!

Mobilitätsuntersuchung startet

März 2019

Die Mobilitätsuntersuchung startet am Dienstag, den 26. März 2019 mit dem ersten Befragungstag. Die ausgewählten Haushalte erhalten derzeit ihre Befragungsunterlagen.

Im Vorfeld der Befragung fand ein Pressegespräch zur Mobilitätsuntersuchung sowie zum Integrierten Mobilitätskonzept statt. Die offizielle Pressemitteilung der Pressestelle der Stadt Ibbenbüren kann hier aufgerufen werden.

Um die Verkehrsplanung in der Stadt Ibbenbüren zukünftig besser an den Wünschen und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger ausrichten zu können, hoffen wir auf eine rege Teilnahme!

Einstieg in die Analysephase

Herbst/Winter 2018

Am Anfang jeder Konzeption steht eine sorgfältige Bestandsaufnahme:

Seit ihrer Beauftragung nehmen die Gutachter das Mobilitätsangebot, die Infrastruktur und die bisherige Verkehrsplanung der Stadt Ibbenbüren gründlich unter die Lupe. Durch die Auswertung bestehender Konzepte und statistischer Grundlagen, Ortsbefahrungen mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln, Begehungen zu Fuß, sowie Eingaben aus der Politik, Verwaltung und eines speziell für das Projekt gebildeten Lenkungskreises werden Stärken und Schwächen erfasst.

Gutachterbüro mit Konzepterstellung beauftragt

August 2018

Die Stadt Ibbenbüren hat im August 2018 das Verkehrsplanungsbüro Planersocietät mit der Erstellung eines zukunftsfähigen und integrierten Mobilitätskonzeptes beauftragt.